Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Fukushima 50 (JP 2020) • Fukushima
FILMEJP • FUKUSHIMA 50
FUKUSHIMA 50 •

     aka FUKUSHIMA
     JAPAN 2020

CAST & CREW
REGIE Setsurô Wakamatsu
DARSTELLERKen Watanabe, Kôichi Satô, Hidetaka Yoshioka, Naoto Ogata, Shôhei Hino, Mitsuru Hirata, Masato Hagiwara, Riho Yoshioka, Takumi Saitoh, Yasuko Tomita, Shirô Sano, Narumi Yasuda, Yoshihisa Amano, Kenji Anan, Yasunori Danta
PRODUZENTTsuguhiko Kadokawa
SCRIPT/BUCHYoichi Maekawa, Ryûshô Kadota
MUSIKTarô Iwashiro

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Fukushima

DeutschlandCapelight • FSK 12 •
 2,39:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, japanisch dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Kinotrailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDFukushimaDeutschlandCapelight 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
122 Minuten

FILMINHALT
Am 11. März 2011 um 14:46 Uhr Ortszeit wird Japan vom schlimmsten Erdbeben in der Geschichte des Landes erschüttert. Das Beben löst einen verheerenden Tsunami aus, der das Kernkraftwerk von Fukushima unter einer gigantischen Flutwelle begräbt. Die Naturkatastrophe verursacht einen gefährlichen Stromausfall in der gesamten Anlage - Explosionen, Brände und irreparable Schäden an vier Reaktorblöcken führen zu Kernschmelzen und massiver Freisetzung radioaktiver Stoffe. Schichtleiter Izaki (Kôichi Satô) und Werkschef Yoshida (Ken Watanabe) stehen vor einer schweren Entscheidung: Sollen sie und ihre Arbeiter vor der gefährlichen Strahlung fliehen oder ihr Leben aufs Spiel setzen, um den Super-GAU zu verhindern...

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Was am 11. März 2011 in Fukushima und Umgebung in Japan passierte war unfassbar erschreckend. Machtlos musste man mit ansehen, wie eine Flutwelle Japan überschwemmte und alles in ihrem Weg mitriss. Wäre dieser Tsunami nicht schon katastrophal genug gewesen, beschädigt dieser auch noch das Kernkraftwerk in Fukushima und sorgt für Kernschmelzen im Reaktor.

Die filmische Aufarbeitung kann fast gar nicht so dramatisch sein, wie es in der Realität der Fall war. Dennoch wagt sich Regisseur Setsurô Wakamatsu, der schon neben Dramen und Actionfilmen wie WHITEOUT mit THE SUN THAT DOESN'T SET den Flugzeugabsturz von JAL 123 mit 520 Toten im Jahr 1985 eine weitere japanische Katastrophe filmisch aufbereitet hat, an das Material nach der Buchvorlage "On the Brink: The Inside Story of Fukushima Daiichi" von Ryûshô Kadota.

Trotz der Auswirkungen des Tsunamis im Umland beleuchtet der Film grösstenteils nur die Aktionen der 50 Arbeiter im Atomkraftwerk, die im Wettlauf mit der Zeit versucht haben, die atomare Katastrophe zu minimieren. Die Naturkatastrophe an sich wird nur innerhalb der ersten 10 Minuten mit überzeugenden visuellen Effekten gezeigt. Zwischendurch gibt es kurze Szenen, wie die Evakuierung der Bevölkerung in Nähe des Atomkraftwerks vonstatten gegangen ist. Das Gross der Szenen des knapp zweistündigen Films spielt sich innerhalb der Kontroll- und Reaktorräume des Atomkraftwerks ab. Dort glänzt besonders Ken Watanabe als frustrierter Betriebsleiter, der sich mit den Behörden anlegt und dafür sorgt die Katastrophe einzudämmen. Leider verstarb Masao Yoshida, die von Watanabe gespielte Rolle, 2013 im Alter von 58 Jahren an einer Krebserkrankung.

Vergleiche mit der exzellenten HBO-Serie CHERNOBYL bleiben nicht aus. Die Voraussetzungen für das Drama unterscheiden sich aber - Chernobyl passierte aufgrund menschlichen Versagens, Fukushima durch das mit einer Magnitude von 9.1 stärkste Seebeben der japanischen Geschichte und einem daraus resultierenden lokal bis zu 40 Meter hohen Tsunami. Wie danach mit der Katastrophe umgegangen wird, ähnelt sich jedoch wieder. Die strikte Hierarchie, der Respekt vor dem Vorgesetzten, dessen Entscheidungen nicht in Frage gestellt werden und das soziale Gefüge haben Überschneidungen in Ukraine bzw. Russland und Japan. Die Bürokratie liess in beiden Fällen spontanes Handeln kaum zu. Behörden schiebten sich die Verantwortung gegenseitig zu. Es wurden viele Fehler gemacht.

FUKUSHIMA ist schon fast Doku-Drama. Dank der gut recherchierten Buchvorlage mit Minuten-Protokollen der Zeitzeugen ist der Film sehr akkurat geworden. Eine klare Empfehlung für Fans von Zeitgeschichte!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz