Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Full Alert (HK 1997)
FILMEHK • FULL ALERT
FULL ALERT

     HONG KONG 1997

CAST & CREW
REGIE Ringo Lam
DARSTELLERLau Ching-Wan, Peter Yung Kam-Cheung, Chin Kar-Lok, Monica Chan, Emily Kwan Bo-Wai, Francis Ng, Amanda Lee Wai-Man, Lee Siu-Kei
PRODUZENTLi Kuo-Hsing
SCRIPT/BUCHRingo Lam, W.K. Lau
MUSIKPeter Kam

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Explosive Asia Boxset

DeutschlandAscot Elite4 Discs • FSK 16 •
 1,85:1/2,35:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, kantonesisch DD 2.0
 deutsch
 Making Of, Trailer, Deleted Scenes, Aufnahmen der...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDFull AlertDeutschlandAtomik Films/MC-One 
 DVDFull AlertHongkongMei Ah 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
98 Minuten

FILMINHALT
Es sah zuerst alles nach einem normalen Mord aus. Ein Architekt wurde in seiner Wohnung erstochen und ertränkt aufgefunden. Der Verdächtige Mak Kwan (Francis Ng) ist dann auch schnell gefunden und wird verhaftet. Bei dem Verhör gesteht er die Tat. Inspektor Pao (Lau Ching-Wan) jedoch ist nicht damit zufrieden und fragt Kwan weiter aus, da verdächtige Baupläne eines Tresorraums in Kwans Wohnung gefunden wurden. Der will nichts davon wissen. Chung Lai Hung, Kwans Freundin, informiert währenddessen Kwans taiwanesische Gang, die einen der größten Raubzüge Hongkongs planen. Da Kwan wegen seinem architektonischen und pyrotechnischem Vorwissen für den Clou gebraucht wird, entschließen sie sich ihn bei der Überführung in ein anderes Gefängnis zu befreien. Pao und sein Team haben sich darauf schon eingestellt. Der Gefangene kann vorerst nicht befreit werden und wird in dem neuen Gefängnis inhaftiert. Später dann kann er trotz aller Sicherheitsmaßnahmen aus dem neuen Gefängnis fliehen. Nun muß Pao wissen, wo der dem Bauplan zugehörige Tresorraum zu finden ist, um Kwan und seine Gang zu stoppen.

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Ich ging mit großen Erwartungen an den Film ran, da erstens Ringo Lam Regie führte, der nach seiner US Premiere mit "Maximum Risk" erstmal wegen zu wenig künstlerischer Freiheit in Hollywood wieder nach Hongkong zurückkehrte und mit "Full Alert" debütierte. Zweitens spielt Lau Ching-Wan mit, der mir schon bei "Big Bullet" sehr gut gefallen hat, und für solche Rollen, wie dem gestressten und etwas rauhbeinigen Polizisten, wie geschaffen ist. Drittens weil die Story sich um ein Triadenverbrechen in Hongkong dreht und ich diese Art der Filme einfach liebe ("Project S", die Kirk Wong Trilogie, "Big Bullet" etc.). Und ich wurde nicht enttäuscht. Lau Ching-Wan und sein Gegenpart Francis Ng spielen ihre Charaktere wirklich überzeugend. Während des Films baut sich eine Art Haß-Liebe zwischen ihnen auf. Francis Ng neckt Lau Ching-Wan immer wieder mit kleinen psychologischen Spielchen und all die gesammelte Wut läßt Lau Ching-Wan dann im Showdown an Francis Ng ab. Ganz am (teilweise tragischem) Ende des Films jedoch wandelt sich die Figur von Lau Ching-Wan. Das alles ist perfekt von Ringo Lam inszeniert worden. Die atmosphärische Musik untermalt das Ganze noch. Actionmäßig wird man ebenfalls nicht enttäuscht, was aber nur einen Teil des Films ausmacht. "Full Alert" könnte glatt an Ringo Lams "On Fire" Serie anknüpfen. Ringo, bitte bleib in Hongkong!

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Ringo Lam hat nach dem Debakel mit "Maximum Risk" die optimale Lösung gefunden: zurück nach Hongkong. Und mit diesem hochspannenden Crime-Drama beweist er sich wieder einmal als einer der besten dort ansässigen Regisseure. Nicht nur, daß das Drehbuch einfach phantastisch ist und zu den Intelligentesten gehört, die 1997 verfilmt wurde. "Full Alert" hat einfach Seele, Atmosphäre und dramatische Tiefe, die ihn von anderen Polizist-jagt-Verbrecher-Filmen abhebt, und ihn dadurch auch besser macht als zum Beispiel "Big Bullet". Die kongeniale Besetzung ist angeführt von Lau Ching-Wan, der sich mit Francis Ng ein superbes Schauspielerduell liefert. Überragend war aber auch Chin Kar-Lok, dem ich so eine starke Leistung überhaupt nicht zugetraut hätte. Die zwischen unheilschwanger und pulsierend pendelnde Musik von Peter Kam, sowie die unaufdringliche und trotzdem immer die perfekten Bilder findende Kamera sind weitere Pluspunkte. Und die großangelgte, sehr realistisch wirkende Verfolgungsjagd gehört zu den cineastischen Höhepunkten der letzten Jahre. Das Einzige, was man bemängeln könnte, ist, daß der Showdown ähnlich wie bei "Big Bullet" zu klein ausfällt. Außerdem ist die Wildheit von Lam's besten Film "Full Contact" verlorengegangen. Ansonsten ist der Film makellos.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Ringo Lams Thriller ist sehr dramatisch und mörderisch gut....

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,3/10 bei 8 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz