Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Garo: Vanishing Line (JP 2017)
FILMEJP • GARO: VANISHING LINE
GARO: VANISHING LINE

     JAPAN 2017

CAST & CREW
REGIE Park Seong-Ho
SCRIPT/BUCHKiyoko Yoshimura
MUSIKMonaca

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Garo - Vanishing Line - Vol. 4

Deutschlandpeppermint anime • FSK 16 •
 anamorph (HD 1080p)
 deutsch PCM 2.0, japanisch PCM 2.0
 deutsch
 Trailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDGaro - Vanishing Line - Vol. 4Deutschlandpeppermint anime 
 DVDGaro - Vanishing Line - Vol. 3Deutschlandpeppermint anime 
 BLURAYGaro - Vanishing Line - Vol. 3Deutschlandpeppermint anime 
 BLURAYGaro - Vanishing Line - Vol. 2Deutschlandpeppermint anime 
 DVDGaro - Vanishing Line - Vol. 2Deutschlandpeppermint anime 
 BLURAYGaro - Vanishing Line - Vol. 1Deutschlandpeppermint anime 
 DVDGaro - Vanishing Line - Vol. 1Deutschlandpeppermint anime 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
24 x 24 Minuten

FILMINHALT
Sword, ein Makai-Ritter mit dem Titel "Garo", verbringt seine Tage heimlich damit, die Bevölkerung von Russel City vor Horrors zu beschützen, Dämonen, die von den Menschen Besitz zu ergreifen versuchen. Eines Tages begegnet er im Gefecht mit den Horrors dem rätselhaften Schlüsselwort "El Dorado". Sword ahnt einen Riesenkomplott der Horrors und beschliesst, von nun an auch die Bedeutung dieses Begriffs zu erforschen. Sword trifft auf Sophie, die auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder ist. Die Nachricht, die dieser hinterlassen hat, enthält ebenso "El Dorado" und so versucht auch sie zu entschlüsseln, was sich dahinter verbirgt. Vereint durch dieses Rätsel arbeiten Sophie und Sword, der in der Vergangenheit seine Schwester verloren hat, fortan gemeinsam.

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
Die 24-teilige Anime-Serie "Vanishing Line" hat bereits eine etwas längere Vorgeschichte. So ist diese schon die dritte Serie aus dem "Garo"-Universum (daher auch der Untertitel) und basiert eigentlich auf einer Live Action-Serie aus dem Jahr 2005. Auf diese folgten unzählige Anime und Kinofilme und eben die beiden vorausgegangenen Anime-Serien aus den Jahren 2014 und 2015.

Leider sind diese hierzulande recht unbekannt und auch nicht veröffentlicht worden, weswegen es nicht sonderlich verwundert, dass der Einstieg mit all den Begrifflichkeiten wie Horros und El Dorado wirklich schwer fällt.

Die von MAPPA (u.a. "Terror in Tokio" oder "Inuyashiki") inszenierte Serie bzw. die ersten sechs Folgen auf Volume 1 von "Vanishing Line" können daher nur schwer überzeugen und werfen die Zuschauer ins kalte Wasser. Bisher konzentriert man sich auf ein ganz klassisches "Monster of the Week"-Konzept und somit kommt die Geschichte nur langsam voran. Von daher fällt eine Bewertung in Story-technischen Aspekten schwer, immerhin kann man zur Optik und gesamten Inszenierung schon viel sagen.

Während die Charakterdesigns und die Animationen sehr hochwertig sind und dem entsprechen, was man von dem Studio bisher gewohnt ist, nervt vor allem der Hauptcharakter etwas. Vor allem seine Fixierung auf grosse Brüste wirkt total daneben und sorgt schon in den ersten Minuten für Fremdscham. Auch wenn sich die Serie an ein erwachseneres Publikum richtet - mit nackter Haut und Blut wird nicht gegeizt - hätte man vor allem diesen Aspekt einfach weglassen können.

Volume 1 von "Vanishing Line" kommt in einem schicken Schuber daher und enthält ausserdem ein Wendecover. Peppermint Anime haben neben der japanischen Synchro auch eine hochwertige deutsche Vertonung auf die Blu-ray gepackt, als Extras bekommen Käufer ein textfreies Opening und Ending und Trailer. Die Serie wird auf insgesamt vier Volumes aufgeteilt, die in den kommenden Monaten erscheinen werden.

Volume 2 von "Vanishing Line: Garo" enthält auch wieder sechs Folgen und schließt damit die erste Hälfte der Staffel ab. Wie auch schon zu Beginn der Serie wechseln sich die typischen "Monster of the Week"-Episoden mit Story-Folgen ab, zum Teil wird es ziemlich dramatisch und sehr actionreich.

Und hier liegt auch definitiv eine grosse Stärke der Serie, denn in Sachen Action und Monsterdesign überzeugt diese immer mehr. Egal ob Konfrontationen mit grauenerregenden Kreaturen oder knallharte Fights mit angelegten Rüstungen, das kann sich schon sehen lassen. Umso ärgerlicher sind die recht blassen und stereotypen Charaktere, die schon in den ersten Folgen negativ auffielen und sich bisher nicht sonderlich weiterentwickelt haben.

Technisch kann man immer noch nicht meckern. Kräftige Farben, geschmeidige Animationen und wenige kaum auffallende CGI-Einsätze ergeben optisch ein stimmiges Gesamtbild.

In Sachen Ausstattung ähnelt Volume 2 der ersten Ausgabe sehr. Neben Trailer und textfreien Opening und Ending, bekommen Käufer einen schicken Schuber. Neben dem japanischen O-Ton ist natürlich auch wieder die sehr gute deutsche Synchro mit an Bord.

Die Folgen 13 bis 18 von "Garo: Vanishing Line" machen da weiter wo die letzten Folgen aufgehört haben. Nämlich mit ordentlich inszenierter Action, die mit treibender Mucke und ein paar sehr coolen Einfällen garniert ist.

Da die Hauptstory auch endlich Fahrt aufnimmt, verzichtet man nun weitestgehend auf die "Monster of the Week"-Folgen und präsentiert durchgehende Handlungsstränge. Das tut der Serie recht gut, denn langsam gewinnen auch die Charaktere etwas mehr an Profil als noch in den ersten zwölf Folgen. Vielleicht kommt "Garo: Vanishing Line" ja doch noch zu einem versöhnlichen Ende und wird eine gute Serie... mal sehen was die abschliessende Volume 4 bringen wird.

In Sachen Ausstattung ist die dritte Blu-ray den vorangegangenen Volumes sehr ähnlich. Neben einem Schuber mit FSK-Sticker hat die Disc ein Wendecover und enthält den deutschen sowie japanischen Ton samt deutscher Untertitel. Als Bonus gibt es Trailer zu anderen Serien von Peppermint Anime.

Da ist sie endlich. Die abschließende vierte Volume von ?Garo - Vanishing Line? mit den Folgen 19 bis 24. Nachdem uns schon in den letzten sechs Episoden eine Actionsequenz auf die nächste um die Ohren gehauen wurde, geizt man auch im großen Finale nicht mit epochalen Kämpfen und einigen toll choreografierten Momenten.

Diese können aber einfach nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Serie inhaltlich so blutleer bleibt wie in den vorangegangenen Volumes. Neben der doch sehr vorhersehbaren Geschichte wurde leider auch das Character-Writing nicht besser. Und das obwohl sich in den vorangegangenen Folgen so etwas wie Tiefe bei den Figuren angedeutet hat.

Letztlich ist die komplette Staffel von "Garo - Vanishing Line" eine recht unspektakuläre Angelegenheit, die zwar mit einigen großartigen Actionszenen aufwartet, sich aber in zig Klischees verliert und nur wenige Überraschungen bietet. Ob zumindest die Bindung zu den Figuren besser wäre, wenn man mehr aus dem Universum kennen würde? Doch leider ist hierzulande kaum etwas davon verfügbar.

Auch Vol. 4 erscheint bei Peppermint Anime als Blu-ray und DVD. Die uns vorliegende HD-Version steckt wieder in einem Schuber samt Wendecover für die Amaray. Neben deutschem und japanischem Ton gibt es als Bonus ein paar Trailer und textfreies Opening und Ending.  



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN
















Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz