Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Kingdom Of Dreams And Madness (JP 2013)
FILMEJP • THE KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS
THE KINGDOM OF DREAMS AND MADNESS •

     JAPAN 2013

CAST & CREW
REGIE Mami Sunada
PRODUZENTNobuo Kawakami
SCRIPT/BUCHMami Sunada
MUSIKMasakatsu Takagi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY The Kingdom Of Dreams And Madness

DeutschlandUniversum • FSK oA •
 1,85:1 anamorph (HD 1080p)
 japanisch dts-HD 5.1
 deutsch
 Kurzfilm, Ushiko erkundet!
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDThe Kingdom Of Dreams And MadnessDeutschlandUniversum 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
118 Minuten

FILMINHALT
Mami Sunadas Dokumentarfilm "The Kingdom of Dreams and Madness" begleitet die japanische Animelegende Hayao Miyazaki während der Produktion seines Filmes "Wie der Wind sich hebt". Über ein Jahr hat sie den Meister auf Schritt und Tritt mit ihrer Kamera begleitet und dokumentierte die Arbeitsweise in den Ghibli Studios und die Entstehungsgeschichte von Miyazakis letztem Animationsfilm.

FILMREZENSION VON ALEX FEIS
"The Kingdom of Dreams and Madness" ist ein sensibles Porträt eines der größten Animeregisseure aller Zeiten. Unter Miyazakis Regie entstanden Meisterwerke wie "Mein Nachbar Totoro", "Prinzessin Mononoke" oder "Chihiros Reise ins Zauberland", welcher einen Oscar als bester Animationsfilm einheimste. Seine Werke begeistern Zuschauer jeglichen Alters und die Figuren seiner Filme sind überall auf der Welt beliebt.

Seit über 30 Jahren entstehen in den Ghibli Studios die bedeutendsten japanischen Zeichentrickfilme. Mami Sunadas Dokumentarfilm bietet dem Zuschauer faszinierende Einblicke hinter die Kulissen dieses einzigartigen Zeichentrickfilmstudios. Dabei bietet der Film weniger eine Entstehungsgeschichte der Ghibli Studios, sondern fokussiert sich vielmehr auf Hayao Miyazaki selbst. Wir erhalten Einblicke in die Arbeitsweise der Meisters und erfahren, was Miyazaki bis ins hohe Alter antreibt seiner Leidenschaft nachzugehen. Behutsam und nie aufdringlich begleitet Mami Sunadas Kamera Miyazaki bei seiner täglichen Routine, von der Morgengymnastik über Zeichenarbeiten, Gesprächen mit seinem Produzenten bis zur der Auswahl des geeigneten Synchronsprechers. Darüber hinaus erfahren wir von seinen Anfängen als Zeichner und seiner Beziehung zu Isao Takahata, dem Schöpfer der Heidi Zeichentrickfilme und einem der Mitgründer der Ghibli Studios. Und ganz nebenbei wird einem deutlich gemacht, wieviel Arbeit in der Produktion eines Zeichentrickfilms steckt.

Über Miyazaki erfahren wir nicht nur wie kinderlieb er ist, sondern auch wie viel Herzblut in seinen Arbeiten steckt und mit wieviel Ehrgeiz er bei der Sache ist. Er macht einen sehr bescheidenen Eindruck und ist ständig am Lachen aber gleichzeitig verlangt er vollen Einsatz von seinen Mitarbeitern. Ruhm und Reichtum sind ihm dabei unwichtig. Das Wichtigste sei der Spaß an der kreativen Arbeit.

Sunadas behutsame und zurückhaltende Art mag dem einen oder anderen zu unspektakulär erscheinen und tatsächlich schleichen sich im Mittelteil einige Längen ein, aber trotz allem ist der Film nicht nur für Animefans einen Blick Wert. Alle die mit Begeisterung das Bonusmaterial ihrer DVDs und Blu-rays begutachten, finden hier genügend faszinierende Einblicke hinter die Kulissen eines Animestudios. Wer sich also auf Sunadas respektvolle und beinahe ehrfurchtsvolle Herangehensweise einlassen kann, wird mit einem informativen und stets faszinierenden Einblick in die Entstehungsgeschichte eines Anime belohnt und erlebt gleichzeitig das Porträt eines Vollblutzeichners und Filmemachers, wie es ihn nur noch selten in der heutigen Filmlandschaft gibt.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz