Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Legend Of The Wolf (HK 1997) • The New Big Boss
FILMEHK • LEGEND OF THE WOLF
LEGEND OF THE WOLF

     aka THE NEW BIG BOSS
     HONG KONG 1997

CAST & CREW
REGIE Donnie Yen
DARSTELLERDonnie Yen, Carman Lee, Dayo Wong Chi-Wah, Ben Lam Kwok-Bun, Edmond Leung Hon-Man, Lai Suk-Yin
PRODUZENTDonnie Yen
SCRIPT/BUCHCub Chin, Donnie Yen
CHOREOGRAPHIEDonnie Yen

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD The New Big Boss - Legend Of The Wolf

DeutschlandMIG
 1,78:1 anamorph · deutsch DD2.0, englisch DD2.0 ·...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDLegend Of The WolfRezension des Titels vorhandenHongkongJumbo Plain Laser... 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
94 Minuten

FILMINHALT
Ein junger Mann lernt durch eine Serie von Rückblenden die Geschichte des legendären Wolfes kennen. Wie dieser sein Gedächtnis verlor und in einem kleinen Dorf einkehrte, wo er seine Jugendliebe wiedertraf, einen Freund findet und mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird...

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Heftig kritisiertes Regiedebüt von Donnie Yen, daß fast von allen Seiten verbale Schläge abbekam. Zu Unrecht. Aber man merkt schnell, was den meisten Kritikern störte und woran sie sich dann ausführlich ereiferten. Der Film ist nämlich einfach anders. Absolut nicht zu vergleichen mit beispielsweise Yen's "Iron Monkey", "OUATIC 2" oder gar den Modern Day-Actionstreifen, die Yuen Woo-Ping Ende der 80er mit ihm machte. Es fällt mir eigentlich überhaupt kein Martial Arts-Film ein, der auch nur annähernd wie "Legend..." ist. Erst einmal der Aufbau: Es finden mehrere Zeitsprünge von Gegenwart in die Vergangenheit und wieder zurück statt. Außerdem sind selbst in der Vergangenheit noch Rückblenden enthalten, wodurch man leicht den Überblick und damit das Interesse verlieren kann. Dann die Art der Inszenierung: Die Szenen im heutigen HK sind mehr als trostlos dargestellt. Fast hat man das Gefühl, die Apokalypse hat bereits stattgefunden, und es gibt nur noch drei Menschen, von denen zwei sich unterhalten und ein Dritter schläft. Und hier wird zu viel geredet. Nichts gegen Dialoge, aber wenn jemand zehn Sätze braucht, um einen Gedanken auszudrücken, ist das doch etwas happig. Nicht gut gemacht. Die Szenen in der Vergangenheit leiden auch etwas an Eintönigkeit. Alles scheint seinen Gang zu gehen, ohne daß es irgendwen interessiert. Natürlich agieren die Figuren; sie handeln und reden, aber man hat das Gefühl, als scheint ihn alles recht egal zu sein. Emotionale Kälte. Außerdem wird hier auch zu viel und zu breit geredet, ohne daß es nötig gewesen wäre. Wenig wirkliche Spannung während dieser Ruhepausen. Ich sage mit Absicht Ruhepause, denn... wenn der Film in Fahrt kommt, dann kommt er richtig in Fahrt. Die Action ist mit das Beeindruckendste, was ich in letzter Zeit gesehen habe. Die Kämpfe unterschiedlichster Gattung sind allesamt absolute Hingucker. Ich hab selten so effektvolle und effiziente Actionszenen erlebt. Sicherlich, sie wurden abgespeedet und oft sieht man durch extreme Nahaufnahmen wirklich nicht, wer denn nun gerade durch wen getötet wurde, aber das macht nichts. Kamera, Choreographie, Schnitt und Musik haben hierbei in den meisten Szenen eine wahrhaft wirkungsvolle und teilweise auch innovative Zusammenarbeit geleistet. Wer bis zum letzten Drittel durchgehalten hat, erlebt ein wahres El Dorado an Effektivität. Nur allein der fünfminütige Mann gegen Mann-Kampf kurz bevor dem Showdown schlägt alles aus beispielsweise "Drunken Master 2" mit Leichtigkeit. Auch ein "Fist of Legend" kann da nicht mithalten. Abgesehen von der insgesamt zahlreichen Action bleibt aber leider nicht viel hängen. Außerdem krankt der Film an ziemlicher Fehlbesetzung. Dayo Wong sollte lieber woanders den Goof spielen, als Actionheld taugt er nicht. Carman Lee wirkt total, aber total fehl am Platz. Ben Lam war auch schon beeindruckender... Das Ende war seltsam. Macht aber auch nichts. Der ganze Film war ja anders. Die von Eastern Heroes herausgebrachte Videofassung hat besonders in den Nachtszenen recht schlecht lesbare Untertitel. Außerdem ist Vollbild und eher ausgewaschene Farbe angesagt (kann auch an der Produktion liegen). Zwei Wertungen: Action 9/10, der Rest 4/10. Macht zusammen (mit Bonus)...



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
6.7/10 bei 3 Stimmen. .
6,7/10 bei 3 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2020 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz