Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • My Father Is A Hero (HK 1995) • Jet Li Is The Hero
FILMEHK • MY FATHER IS A HERO
MY FATHER IS A HERO

     aka JET LI IS THE HERO
     HONG KONG 1995

CAST & CREW
REGIE Corey Yuen
DARSTELLERJet Li, Tze Miu, Anita Mui, Yu Rong-Guang, Blacky Ko, Ken Lo, Collin Chou, Damian Lau, Bonnie Fu Yuk Jing, Corey Yuen, Fong Ping

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Jet Li Is The Hero - My Father Is A Hero

DeutschlandHMH Home Entertainment • FSK kJ •
 anamorph (HD 1080p)
 deutsch DD 5.1, englisch DD 5.1, kantonesisch DD 1.0
 Metallbox, Entfallene Szenen, Trailershow, Bildergalerie
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDMy Father Is A HeroHongkongMei Ah 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
105 Minuten

FILMINHALT
Jet Li spielt einen Polizist der undercover gegen einen Schmugglerring ermittelt. Zu allem übel wird er noch von Anita Mui verfolgt, die als Inspektor der Hongkonger Polizei arbeitet. Als Jet Lis schwerkranke Frau stirbt, beschließt er seinen kleinen Sohn mit sich zunehmen. Als Anita Mui von seinem Schicksal und dem seines Sohnes erfährt, beschließt sie, zusammen mit Jet Li und seinem Sohn zu arbeiten. Jet Li schafft es sogar soweit, daß er in die Organisation eingeschleußt wird, doch es kommt zu Problemen, als Mitglieder des Schmugglerrings einen kleinen Spion, wie sie denken, erwischen der aber in Wirklichkeit Jet Lis Sohn ist. Jet Li soll den kleinen Jungen vor den Augen des Anführers umbringen, was er aber natürlich nicht tut...

FILMREZENSION VON PHILIPP NGUYEN
Als erstes wäre einmal zu sagen, daß "My Father is a Hero" ein Actionfilm und kein Kung-Fu-Film ist. Bei den Kämpfen kommt natürlich Kung-Fu zum Einsatz, aber die Kampfszenen sind nicht so oft zu sehen wie in anderen Jet Li Filmen. Den Film kann man mit "Supercop" oder "First Strike" vergleichen, auch in "My Father is a Hero" kommen Schiffe, Hubschrauber und Autos zum Einsatz. Eine Kampfszene findet sogar auf einem Müllwagen statt. Während am Anfang des Films die Kämpfe realistisch und ohne Drähte stattfinden, wird am Ende doch heftig übertrieben, z.B. die Szene in der Jet Li seinen Sohn als "lebendige Peitsche" benutzt. Der Film ist ein purer Actionfilm, also ohne Comedyeinlagen. Wer Actionfilme mag sollte sich ihn zulegen, vor allem weil auch Chinatown Video eine Version rausgebracht, die höchstwahrscheinlich wie die meisten Filme dieser Firma sehr gute Bildqualität hat.

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Das hätte ein Film werden können! Aber nein... man hat sich leider nicht allein auf die durchaus ausreichende Undercoverstory um Festland-Cop Jet Li konzentriert, sondern führte auch seinen Sohn und eine fürsorgliche Ersatzmutter ein. Und damit wandelte man einen Actionthriller in ein Drama mit Actioneinschüben um. Das hat dem Streifen gar nicht gut getan. Die melodramatischen Szenen, besonders beim Tod von Jet Li's Ehefrau waren viel zu stark auf die Tränendrüse ausgerichtet. Und die Spannung wurde dadurch auch nicht gerade gesteigert... Anita Mui hat man weder die schlagkräftige Polizistin noch die Mutterrolle abgenommen = Fehlbesetzung (ich kann sie auch nicht richtig ab). Tze Mui mag zwar was draufhaben, aber es fällt mir nicht schwer auf Kinder-Kung-Fu zu verzichten. Yu Rong-Guang, Ngai Sing und Ken Lo in einer Gang? Ein Traum wird wahr, häh? Ngai Sing und Ken Lo hatten zwischendurch überhaupt nichts zu tun und wurden insgesamt schmählich unterfordert. Yu Rong-Guang hat teilweise viel zu sehr chargiert, drückte seiner Rolle aber wenigstens gehörig einen Stempel auf. Jet Li war stark. Tja, was bleibt sonst noch? Corey Yuen's Regie. Und die war saustark. Nach dessen mittelmäßigen 90er Jahre-Filmen wie den "Fong Sai Yuk"-Teilen, "Bodyguard from Beijing" und "Hero" hab ich mich schon arg gewundert, wie er mal den Klassiker "Righting Wrongs" zustande gebracht hat. Jetzt weiß ich es wieder. Sowohl die dramatischen als auch die schnelleren Passagen wurden erstklassig gefilmt. Die eigentlichen Actionszenen schwankten zwar zwischen brillant (Restaurant-Shootout) und leicht mißlungen (der Kampf auf dem fahrenden Müllwagen), waren aber allesamt zu genießen. Nur ganz am Ende entglitten den Beteiligten etwas die Zügel. Ein angeschlagener Jet Li und sein fliegender Supersohn, der aussah wie ein fetter Luftballon, gegen drei ausgebildete Fighter, die natürlich jämmerlich verlieren. Und die seltsame Kulisse, der Einsatz von Drähten und einige unfreiwilligen Lacher hat mich irgendwie negativ an die alte 60er Jahre "Batman"-Serie erinnert... Und natürlich überlebt der kleine Bengel, da er "breathless Kung Fu" beherrscht. Ja genau... Trotz aller Kritik ist "My Father Is A Hero" im Grunde jedem ans Herz gelegt.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
So etwas sieht man immer gern: Drama, Action, Komödie und Thriller auf die schnelle Hong Kong Art!
Jet Li ist kultig wie immer.....

POSTER




USER-WERTUNGEN
6.5/10 bei 4 Stimmen. .
6,5/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz